attraktivundpreiswert 2006 - 2021
German  English
Newsarchiv

Erste Seite (1) • Aktuelle Seite (2) • Letzte Seite (3)

AUP beim OEC 2016 Tag 3 Inselbesichtigungen
Dienstag, 3. Mai 2016

  • 8:00 Uhr, wir sind schon früh aufgestanden, heute stehen erstmals weitere Fahrten an. Der eine Teil der Gruppe besichtigt den Tede, den Inselberg, der andere Teil fährt in den Siampark, dem größten Wasserrutschen Park Europas!
  • 14:32 Uhr, die Gruppe die den Tede besichtigt hat ist wieder zurück. Der Ausblick war fantastisch und die Fahrt verlief gut.
  • 18:03 Uhr, auch die Siampark Guppe ist wieder da. Auf dem Rückweg gab es noch einen kurzen Abstecher beim Tede. Trotz Eincremen hat jeder einen Sonnenbrand :D
    Der Park ist riesengroßes und hat viele Rutschen.
  • 22:54 Uhr, wir sitzen auf unseren Zimmern und haben gerade selbst gekocht. Es gab unter anderem sehr leckere selbstgemachte Burger oder einen Salat. Gleich wird nochmal alles durchgesprochen für die nächsten Tage.
  • 0:10 Uhr, ein letztes Mal wurde schnell den Forschungsvortrag durchgesprochen. Gute Nacht!

Die Erkundungen haben allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht. Morgen geht es dann zum ersten Mal in die Wettbewerbshalle.

AUP beim OEC 2016 Tag 2 Haarstyling
Montag, 2. Mai 2016

  • 8:46 Uhr, nach einer sehr entspannten Nacht starten wir jetzt voller Elan in den neuen Tag; gleich erst einmal frühstücken
  • 11:54 Uhr, kurz einkaufen gewesen. Michael werden jetzt die Haare gefärbt. Welche Farbe? Natürlich "AUP blau" :D
  • 15:04 Uhr, die Ergebnisse sind sehr schön geworden :D
  • 19:16 Uhr, wir haben ausführlich die Innenstadt erkundet und waren abschließend im hoteleigenen Pool. Das Wasser ist zwar noch etwas frisch, dafür aber umso erfrischender ;)
  • 22:54 Uhr, nach einem Abendessen am Meer und einem wunderschönen Sonnenuntergang sitzen wir jetzt im Hotelzimmer und lassen den Abend in aller Ruhe ausklingen. Gute Nacht schon mal an dieser Stelle!

Ein weiterer Tag hier auf Teneriffa ist zu Ende gegangen. Die Haare wurden blau gefärbt und ein Sonnenuntergang am Meer erweist sich als wunderschön.

AUP beim OEC 2016 Tag 1 Die Anreise
Samstag, 30. April 2016

In Knapp 24 Stunden ist es so weit, Aup fliegt zum 5. Mal in 10 Jahren zu einem Open Europea Championship!! Wie immer findet man hier alle wichtigen Informationen rund um die Reise, das Event und die Ergebnisse.
ENDLICH GEHT ES LOS! :D
  • 8:00 Uhr, Treffen am Kindergarten um die Sachen einzupacken. Danach geht es los nach Hannover
  • 11:44 Uhr, wir sind am Flughafen angekommen. Die Sicherheitskontrolle verlief problemlos, auch beim Roboter ;-)
  • 21:15 Uhr, nach etwa 5 Stunden Fliegen und 150 Minuten Busfahrt sind wir im Hotel angekommen. Insgesamt verlief alles reibungslos, auch wenn wir alle erschöpft sind. Jetzt wird noch kurz die Gegend erkundet und etwas gegessen.
  • 23:24 Uhr, wieder zurück im Hotel. Nach einem Supermarktbesuch und ein Abendessen bei Burger King sind wir jetzt wieder im Hotel. Dort ist uns gerade aufgefallen, dass einer unserer Teammitglieder seine Schlüssel vergessen hat, um seinen Koffer zu öffnen. Mit Sicherheitsnadeln wird probiert diesen zu öffnen.
  • 23:34 Uhr, der Koffer ist immer noch nicht offen ;) Es befinden sich mehrere essentiell wichtige Teile für den Roboter im Koffer..... :/
  • 23:59 Uhr, der Koffer ist offen!!
  • 1:34 Uhr, nach gemütlichem Zusammensitzen, gehen wir jetzt alle schlafen. Gute Nacht

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Reise sehr gut geklappt hat, die Innenstadt gut erreichbar ist und man einen Koffer nicht nur mit Schlüsseln öffnen kann ;)

Zentraleuropa Finale
Mittwoch, 16. Mrz 2016

  • 16.03.16
    16:34 Uhr: In knapp 24 Stunden geht es los nach Debrescen in Ostungarn.

  • 17.03.16
    13:54 Uhr: In einer Stunde fahren wir los von Menden nach Paderborn. Dort steigen wir gemeinsam mit TechLipp und Jawas in einen Bus nach Ungarn. Schreibt doch mal in unser Gästebuch, ob ihr schon in Ungarn wart ;)
  • 17:00 UhrJetzt geht es los. Abfahrt in Paderborn. 14 Leute von aup auf dem Weg nach Ungarn.
  • 20:03 Uhr:  Momentaner Stand des Ortes ... Schweinfurt ...
  • 20:49 Uhr: ... Kurze Pause in der Nähe von Nürnberg ...

  • 18.03.16
    00:20 Uhr: ... Pause in Österreich. Alle sind extremst müde und haben kaum geschlafen und werden es vermutlich auch nicht mehr schaffen :D :(
  • 07:25 Uhr: Wir sind irgendwo auf einer Raststätte zwischen Budapest und Debrescen. Die Fahrt verlief optimal und wir hatten keinen Stau!
  • 11:36 Uhr: die knapp 1200 km wurden Erfolgreich hinter uns gebracht. Das Hotel ist super! Gleich wird erstmal die Umgebung erkundet. Es gibt viele Geschäfte und Marken hier, die schon aus Deutschland bekannt sind ;)
  • 14:14 Uhr: Wir Erkunden grade die Gegend und Essen jetzt etwas bei einem Asiaimbiss. Aufgrund mangelnder ungarisch Kenntnisse ist nicht ganz genau klar was wir eigentlich essen ;) es schmeckt auf jeden Fall nach Hühnchen und hat einen Teigmantel...
  • 15:43 Uhr: Back home in the Hotel. Die Gegend hier ist ist wie ein typischer Urlaubsort. Es gibt hier in der Nähe auch den größten Wasserrutschen-Outdoor Park Europas. Außerdem muss festgehalten werden, dass hier alles extremst günstig ist. Ein Brötchen kostet zum Beispiel umgerechnet 5 ct.
  • 17:49 Uhr: es werden die letzten Dinge für die nächsten Tage besprochen. Gleich gehen wir alle zusammen Abendessen
  • 21:33 Uhr: Das Abendessen war sehr lecker. Nachdem noch einmal kurz das Robot-Design durch gesprochen wurde fallen wir all erschöpft in unsere Betten. Gute Nacht :)

  • 19.03.2016
    09:00 Uhr: Good morning in the morning, wir sind grade aufgestanden und haben deutlich besser geschlafen, als die Nacht davor ;) Gleich gibt es Frühstück. Wir sind sehr gespannt was das sein wird....
  • 10:31 Uhr: Das Frühstück war lecker. Es gab Rührei mit Zwiebel (etwas ungewöhnlich mit den Zwiebeln für den Deutschen Gaumen, aber an sonsten ganz ok ;)) Danach wurde im nahegelegenen Supermarkt noch Wasser für den heutigen Tag gekauft. Um 11 Uhr fährt der Bus gleich zum Wettbewerbsort. Wir melden uns von dort aus wieder, falls wir freies WLAN haben :)
  • 13:12 Uhr: Wir sind am Wettbewerbsort angekommen und haben einige Teile im Hotel vergessen :/ Auf der Fahrt zum Wettbewerb hat man noch deutlich gemerkt, dass es hier früher einmal Sowjetunion gewesen war. Ãœberall gibt es "Plattenbauten", außerdem an jeder Ecke einen Supermarkt. Das ist sehr praktisch! :) Die nächsten Meldungen kommen, wenn die LIVE-Challenge absolviert wurde, also das Lösen einer vorher unbekannten Aufgabe in 15 Minuten
  • 15:58 Uhr: Seit ein Paar Minuten läuft die LIVE-Challenge. Mal abwarten was gleich passiert...
  • 17:01 Uhr: Die LIVE-Challenge hat länger gedauert als erwartet, da es Verzögerungen im Zeitplan gab. Da nicht klar ist wie viele Teams das hier mitlesen kommt morgen erst eine ausführliche Beschreibung.
  • 17:03 Uhr: Jetzt steht das Kalibrieren auf den Wettbewerbstischen an.
  • 18:42 Uhr: Das Kalibrieren ist vorbei. Grade haben wir am Wettbewerbsort Pasta gegessen. Jetzt ist Party mit allen Teams angesagt :D
  • 21:35 Uhr: Wir sind wieder im Hotel angekommen. Vorher waren wir noch im Supermarkt und haben für die nächsten Tage eingekauft. Gleich wird (noch einmal) probiert für die morgen alles Durch zusprechen. Morgen geht es um 7(!) Uhr mit dem Bus zum Wettbewerb. Mal wieder eine sehr kurze Nacht ;) :(
  • 23:59 Uhr: Nur noch 6 Stunden bis zum Aufstehen :0 Bis gleich ;)

  • 20.03.16;
    05:57 Uhr: Wieder einmal eine sehr erholsame Nacht. In 1 Stunde fahren wir zum Wettbewerbsort.
  • 08:20 Uhr: Die Busfahrt war ein Chaos. Aktuell läuft  das Coach-Meeting.
  • 08:42 Uhr: Das Coach-Meeting ist vorbei. Es wurde für uns kaum relevantes besprochen. Um 9Uhr beginnt die Eröffnung. Es gibt auch eine Live-Stream. Den Link kann man auf der Schulhompage des Walburgisgymnasiums Menden finden.
  • 09:38 Uhr: Die Eröffnung ist vorbei. Man merkt wirklich, dass wir noch etwas müde sind ;) In 20 Minuten steht der Forschungsvortrag an. Mal gucken wie die Idee dieses Mal ankommt...
  • 10:06 Uhr: Forschung ist vorbei. Lief eigentlich ganz gut. Man kann sich aber nie sicher sein, ob die Idee wirklich gut angekommen ist.
  • 10:29 Uhr: Das Design beginnt....
  • 10:45 Uhr: ... es war Durchwachsen. Das schlimmste ist aber, dass beim Absteigen eine Person gestoplert ist und dadurch einige Module kaputt gegangen sind :/
  • 11:23 Uhr: Die Teamwork Nachsprechung mit der Jury wird aktuell gemacht. Nachdem die LIVE-Challenge gestern in Sprichwörtlich letzter Sekunde geschafft wurde, befragt die Jury jetzt das Team. Eins kann jetzt aber schon mal gesagt werden: egal welches Gefühl man nach dem Gespräch hat, man kann sich auf keinen Fall sicher sein!
  • 12:03 Uhr: Teamwork ist vorbei. Die Jury war sehr nett. Mal gucken was am Ende dabei herauskommt.

Leider ist das Internet hier ausgefallen. Bis auf weiteres wird hier also nichts Neues erscheinen.


WIR SIND 4. GEWORDEN UND HABEN UNS FÃœR DAS OEC IN SPANIEN QUALIFIZIERT!

Aup kommt nach Debrescen!
Donnerstag, 4. Februar 2016

Am 28.01.2016 hat Aup den 2. Platz im Semifinal belegt und sich somit erfolgreich für das zentraleuropäische Finale in Debrescen qualifiziert! Weitere Informationen und einen ausfürhlichen bericht gibt es -> hier
Aup gewinnt Regionalwettbewerb in Siegen
Samstag, 30. Januar 2016

Am Samstag den 16.01.2016 ist auch das Team Aup1 erfolgreich in die FLL-Saison gestartet.

Bei Temperaturen jenseits des Gefrierpunktes ging es morgens schon um 5:45 Uhr los nach Hilchenbach.

 

6:00 Uhr: Abfahrt an der Schule

7:50 Uhr Ankunft in Hilchenbach

9:00 Uhr Eröffnung. Hier wurde nichts besprochen, was für uns irgendeine Bedeutung gehabt hätte

9:45 Uhr Die Teamwork Aufgabe stand an. Das Team musste sich gegenüberstellen und jeweils einen  Zeigefinger ausstrecken. Auf die Finger wurde ein Zollstock gelegt und die Aufgabe war es nun, den Zollstock nach unten zu befördern, ohne dass er herunterfällt. Das klappe einwandfrei. Lustiger Weise hatte das Team Aup2 in Recklinghausen dieselbe Aufgabe bekommen.

10:15 Uhr Es war Zeit für das Robot-Design. Die Jury war sichtlich beeindruckt von der Konstruktion des Roboters, den Modulen und vor allem von der Programmierung.

11:00 Uhr Die Forschungspräsentation wurde abgehalten. Der Jury hat die Ausarbeitung und Umsetzung so gut gefallen, dass ein Mitglied der Jury spontan gesagt hat, dass er uns mit 200€ unterstützen möchte!

 

Zwischendurch wurde der Roboter auf den Übungstischen optimiert, um bei den Wertungspunkten möglichst viele Punkte zu holen.

 

12:15 Uhr es wurden einzelne Teams aufgerufen, den Roboter noch einmal zu erklären oder das Teamwork noch einmal zu zeigen. Darunter war auch der Aufruf, dass Aup noch einmal den Forschungsvortrag zeigen durfte.

Somit war jetzt schon klar, dass sich Aup in mindestens einer Kategorie hervorragend präsentiert hat.

Das Rollenspiel lief auch beim zweiten Mal hervorragend, trotz eines kleinen Versprechers zwischendurch.

Der erste und zweite Robot-Game Lauf ergaben etwa 500 und 400 Punkte. Das reichte zwar, um in der Vorrunde Erster zu sein, trotzdem war das Ergebnis nicht zufriedenstellend. Der dritte Lauf war mit über 550 Punkten besser. Nach der Vorrunde im Robot-Game ergab sich also folgendes Ergebnis: (WP = Wertungspunkte für die Gesamtwertung)

1.       Aup 566 Punkte (50 WP)

2.       Javas 415  Punkte (37 WP)

3.       tASG force powered by Novelis 367 Punkte (32 WP)

Im anschließenden Halbfinale wurden zwar nur 414 Punkte gefahren, trotzdem reichte es für den Finaleinzug. Dort folgten ein sehr guter und ein ziemlich schlechter Lauf.

17:30 Uhr es war Zeit für die Siegerehrung

·         1. Platz im Robot-Game

·         2. Platz im Design

·         1. Platz im Forschungsvortrag

ð  1. Platz GESAMT!!!

Das Team Aup konnte somit zum dritten Mal in Folge den Wettbewerb für sich entscheiden. Gemeinsam mit dem Team Javas (Früher Epunkte.) geht es am 28.01.2016 zum Semifinal nach Rockenhausen!

 

Hier die Ergebnisse im Ãœberblick

http://et.hands-on-technology.de/index.php?id=22&tx_hotet_hotetergebnisse[tournament]=231