attraktivundpreiswert 2006 - 2017
German  English
FLL 10/11 - OEC Delft - Tag 1 - Ankunft und erster Eindruck von Delft

Heute Morgen um 10 Uhr starteten wir unsere Reise nach Delft. Nach einer etwa dreistündigen Autofahrt bei strömendem Regen auf deutscher und zunächst bewölktem Wetter aufholländischer Strecke erreichten wir unser kleines aber feines Hotel in Delfgauw, einem Vorort der Stadt Delft.

Die Hotelbesitzerin versteht zwar kaum Deutsch oder Englisch, doch wir konnten trotzdem unsere Zimmer recht schnell beziehen und die Autos leer räumen. Im Anschluss daran machten wir uns auf den Weg nach Delft, wo wir zunächst im Baustellengewirr der Stadt ein Parkhaus suchten.

Die Innenstadt war schnell gefunden und die ersten Souvenirläden wurden durchstöbert, bis uns auf einmal die Nieuwe Kerk (Neue Kirche) ins Auge fiel, die wir über 376 Stufen erklimmen mussten. Von Oben war die Aussicht natürlich genial, man konnte sogar zu den nächsten Großstädten Rotterdam und Den Haag schauen. Auch die Ansicht Delfts aus großer Höhe war, um es in Frau Krohs Worten zu sagen, phänomenal!

Wieder unten in der Stadt hielten wir mit einem kleinen Snack vom holländischen Böckerunseren Hunger zurück und nahmen schließlich an einer Kanalrundfahrt teil, bei welcher uns viele schöne Häuser der Stadt gezeigt wurden.

Den Abend verbrachten wir mit einem sehr leckeren Abendessen in einem nahe gelegen Pannenkoekenhuis, wo wir sehr freundlich empfangen wurden und die Küche in der offenen Küche beim Pannenkoeken-Hochwurf bewunderten. Wieder zurück im Hotel übten wir noch einmal die Forschungspräsentation für den kommenden Wettbewerb und verbrachten noch einen netten Abend miteinander.

Jetzt wünschen wir euch erst einmal eine gute Nacht aus Holland, bis morgen!