attraktivundpreiswert 2006 - 2017
German  English
FLL 10/11 - OEC Delft - Tag 4 - Der zweite Wettbewerbstag!

Das Tagebuch des heutigen, zweiten Wettbewerbstages setzt sich im Großen und Ganzen aus den Live-Einträgen mit zusätzlichen Bildern zusammen ;-).

Wieder einmal begann der Tag sehr früh, diesmal mit dem Frühstück schon um 7:15 Uhr, sodass wir pünktlich um 8 Uhr am Wettbewerbsort eintrafen. Dort erwartete uns auch schon die erste Änderung im Zeitplan: Unsere erste Robot-Game Übungszeit wurde von 8:30 Uhr auf 8:15 Uhr vorverlegt, also war es gut, dass wir bereits früher hier waren.

Um 10 Uhr startete der Wettbewerb offiziell mit der feierlichen Eröffnungszeremonie, bei der alle Teams in die Wettbewerbshalle einmarschierten und von vielen Zuschauern, Freunden und den Juroren empfangen wurden. Au?erdem wurden die Moderatoren und der neue Body Forward-Song vorgestellt. Insgesamt wurde viel gute Laune und Spaß verbreitet, obwohl es in der Halle sehr stickig und warm war.

Nach der Eröffnung bereiteten wir uns schnell auf die Forschungspräsentation vor, welche schon um 11.30 Uhr anfing. Hier lief alles sehr gut, die Juroren haben unsere Lösung direkt verstanden und waren sehr begeistert von der realitätsnahen Darstellung in Form einer Fernsehshow in  gut artikulierten Sätzen. Bei den anschließenden Fragen wurde der Entwicklungsgang und die Quellen der Lösung erklärt, wobei wir uns insgesamt sehr gut präsentieren konnten.

Die aus dieser guten Präsentation entstehende Laune wurde direkt in die kommende Robot-Game Übungszeit, bei welcher wieder alles gut lief und in die  Robot-Design Präsentation um 13:00 Uhr mitgenommen. Hier konnte unser Roboter mit der komplexen Bauweise und den effektiven Modulen insgesamt sehr gut überzeugen. Sehr angetan waren die Juroren allerdings von unserer Programmierung, die sie schlicht weg vom Hocker gehauen hat! Umso besser ging es uns also, als wir den Raum mit einem breiten Lächeln verließen.

Doch die gute Laune sollte nicht allzu lange vorhalten: Der erste Robot-Game Lauf stand um 14:25 Uhr an, und anders als bei allen bisherigen Übungsläufen, bei denen wir fast immer die vollen 400 Punkte erreichten, lief hier einiges schief. Aufgrund der total neuen Spielpläne auf den Wettbewerbstischen drehte der Roboter hiervöllig anders, außerdem gab es Probleme mit den Lichtsensoren aufgrund der hellen Beleuchtung, sodass wir in diesem Lauf nur 250 Punkte erreichen konnten.

Anhand eines gedrehten Videos änderten wir die Programmierung, allerdings blind, ab, da wir die neuen Einstellungen nicht auf einem Wettbewerbstisch testen konnten. Zum Glück konnten wir noch einmal auf einem Übungstisch die neuen Programme durchchecken und weitere kleine Fehler ausbessern. Schließlich erreichten Franzi und Max im zweiten Robot-Game Lauf um 16:20 Uhr eine Sensation: Mit insgesamt 395 erreichten Punkten knackten wir den AUP-Rekord im Robot-Game bei internationalen Wettbewerben, welcher bisher bei 392 Punkten in Norwegen lag! Die Freude war riesengroß, sodass wir sogar auf der ganzen Welt im Live-Stream des Wettbewerbs zu hören waren! Dennoch fehlten immer noch 5 Punkte zum gro�en Ziel, den vollen 400 Punkten beim internationalen Wettbewerb, doch morgen haben wir noch den dritten Robot-Game Lauf, mal sehen, ob es dann klappt ;-).

Das Ende des Tages verbrachten wir zunächst beim Abendessen und anschließend sahen wir uns noch einen Teil der Friendship Night, einer großen Party mit allen Teams, an, bis wir schließlich ins Hotel zurückkehrten.

Hier verabschieden wir uns wieder, viele Grüße aus Holland schicken euch AUP!!!