attraktivundpreiswert 2006 - 2017
German  English
FLL Regionalwettbewerb Recklinghausen

Am Samstag, den 28.11.2015, ist das Team Aup2 nachRecklinghausen zu dem Wettbewerb gefahren. Der Tag hat sich wie folgt gestaltet:

 

·        6:45 Uhr Treffen an der Schule und alle Materialienin die PKWs eingeladen

·        7:50 Uhr Ankunft in Recklinghausen

·        8:30 Uhr Coachbriefing. Hier wurde nichts füruns Relevantes erläutert.

·        9:00 Uhr Eröffnung. Alle Teams wurden gefragtwas sie von dem Tag erwarten. Von uns war Nils so „bescheiden“ und meinte allesandere als ein Sieg sei nicht denkbar ;)

·        9:30 Uhr direkt nach der Eröffnung stand dieForschungspräsentation auf dem Programm. Die Präsentation verlief reibungslosund die Jury war von der Idee sichtlich begeistert. Allem Anschein nach kam der„SmartBucket“ sehr gut an.

Die Idee war, einen intelligenten Mülleimerzu entwickeln, der erkennt wann er voll ist. Außerdem stellt er noch Internetfür eingeworfenen Müll zur Verfügung.

·        11:00 Uhr der erste Robotgamelauf stand an. Mit 299Punkten blieb er unterhalb unserer Erwartungen, war aber trotzdem schon mal einguter Anfang.

·        11:50 Uhr Es war Zeit für Robotdesign. Die Jurywar zwar anfangs nicht von unserem Roboter überzeugt, aber nach der Frage warumer denn so einfach sei, hat Simon mit „Warum einfach wenn es auch kompliziertgeht“ dafür gesorgt, dass die Jury schmunzeln musste und das Team dennoch miteinem guten Gefühl aus der Jurybefragung herausging.

·        13:10 Uhr der zweite Robotgamelauf war mit 397Punkten besser als der vorherige, aber trotzdem waren wir noch nicht ganzzufrieden.

·        14:10 Uhr die letzte Jurypräsentation stand an. „DasTeamwork“. Aufgabe war es, dass jedes Teammitglied einen Finger ausstreckt undeinen Zollstock hält. Auf ein Zeichen der Jury hin, musste der Zollstock nachunten befördert werden, ohne dass ein Finger ihn nicht mehr berührt. Das gelangzwar erst im 2. Versuch, aber die Jury meinte, dass es nur ein Team vorhergeschafft hatte, den Stock nach unten zu befördern.

 

 Der Juy Teil ist bis hierher ziemlich gutgelaufen.

 

Nun folgte noch der letzte Robotgamelauf.

·        15:30 Uhr 379 Punkte war das Endergebnis. Mitnur 36 Wertungspunkten war uns klar, dass ein Weiterkommen in diesem starkenTeilnehmerfeld ziemlich unmöglich war.

Es folgte die Siegerehrung.

·        4. Platz im Game nach den Finalläufen

·        2. Platz im Design

·        2. Platz im Teamwork

·        1. Platz im Forschungsvortrag

·        2. Platz gesamt

 

 

http://et.hands-on-technology.de/index.php?id=22&tx_hotet_hotetergebnisse[tournament]=179

Leider hat es nicht ganz gereicht uns für das Semifinal in Rockenhausenzu qualifizieren, da nur der Erste weiter gekommen ist. Trotzdem ist das Teammit dieser Leistung sehr zufrieden. Das Abendessen bei McDonalds haben wir unswirklich verdient ;)

Der weitere Ausblick: Am16.01.2016 geht es für das Team Aup1 im Regionalwettbewerb in Siegen los. Aup2wird evtl. 2016 noch an der WRO teilnehmen und dafür garantiert nächstes Jahrwieder an einem FLL Wettbewerb!