attraktivundpreiswert 2006 - 2017
German  English
FLL 07/08 - Triberg am 01.12.07

Der Wettbewerb begann am Samstagmorgen schon um 9:30 Uhr. Vorher stimmten wir noch unseren Roboter ab und übten die Forschungspräsentation. Allerdings kam der Roboter erst am Nachmittag zum Einsatz. Morgens musste wir unsere Qualitäten im Teamwork, im Robot-Design und in der Kategorie "Beste Forschungspräsentation" beweisen. Diese Bewertungen verliefen alle sehr gut. Der Proberoboterlauf am Morgen brachte uns als einziges Team die volle Punktzahl von 400 Punkten ein. Somit war unser Name "Attraktivundpreiswert" gleich von Beginn an bekannt. Nach dem Mittagessen starteten dann die ersten Roboterläufe. Im ersten Roboterlauf fuhren Niklas und Lukas 365 Punkte ein. Erst im zweiten Lauf wurden wieder die 400 Punkte, und somit auch die volle Punktzahl in der Kategorie "Robot-Game" erreicht. Dadurch qualifizierten wir uns für das Viertelfinale im Robot-Game. In den Finalrunden bewiesen Niklas und Lukas große Nervenstärke, denn sie schafften es bis ins Finale.Auch dort konnte sie keiner aus der Ruhe bringen. Zweimal 395 Punkte reichten zum Gewinn des Robot-Games. "Santa Kläuschen" ist somit der beste Roboter in ganz Mitteleuropa. Nach der Entscheidung im Robot-Game warteten alle auf die Preisverleihung, bei der zahlreiche Sonderpreise verliehen wurden. Wir durften uns über den "SAP-Preis für die beste Programmierleistung" freuen. Dabei wurde besonders unsere strukturierte und kommentierte Programmierung belohnt. Das Vorjahresergebnis des 13. Platzes konnten wir allerdings verbssern. In der Gesamtwertung belegte wir den vierten Platz, knapp hinter den Qualifikationsplätzen für Tokio oder Atlanta. Nun ist erstmal ein bisschen Pause, bis wir wieder voller Elan bei der nächsten FIRST LEGO League Saison teilnehmen werden.
Nachbericht: Im Januar 2008 wurden wir auf Grund unseres vierten Platzes in der Gesamtwertung für das High Tech Kids FIRST LEGO League International Open in Minneapolis nachnominiert!

von Markus Fleige