attraktivundpreiswert 2006 - 2017
German  English
FLL 09/10 - Taiwan Tagebuch Tag 1/2

Tagebuch Tag 1/2 - Anreise und Eindrücke von Taipeh

Los ging es bereits um 7 Uhr am Samstagmorgen mit unseren Eltern Richtung Dortmund, da dort unser ICE zum Flughafen in Frankfurt auf uns wartete. Pünktlich fuhr dieser ab und noch pünktlicher kamen wir in Frankfurt an, Check-In Schalter war schnell gefunden und bis zum Flug hatten wir dann noch etwas Zeit.

Die neue Mendener Zeitung veröffentlichte übrigens einen Zeitungsartikel über unsere Reise, mit genaueren Infos zur FLL und Taiwan.

Unser Flug nach Peking startete, nachdem unserer Roboter einer Sprengstoffkontrolle unterzogen wurde, wie geplant und wir waren vom AirChina Flugzeug mehr als begeistert. Große, gemütliche Sitze, Außenkameras am Flugzeug, die uns beim Start die Startbahn und die Erde unter uns zeigten und vor allem viele leere Sitze in unserer Nähe. So konnten wir uns etwas aufteilen und hatten eigentlich mehr Platz zum Schlafen, was aber trotzdem keiner gemacht hat. Achso, das Essen war übrigens ganz in Ordnung, auch besser als erwartet.

In Peking angekommen blieben wir zwar auf dem internationalen Flughafenbereich, doch mussten wir durch zwei   Sicherheitschecks: Einmal kontrollierte ein Mitarbeiter der chinesischen Bundespolizei im Schneckentempo unsere Reise und beim anderen Mal mussten wir uns mal wieder ausziehen.

Als auch dies geschafft war, warteten wir auf den nächstenFlug nach Taipeh und konnten schonmal Bekanntschaft mit dem Flughafen in Pekingmachen (da wir dort ja bald über 8 Stunden Aufenthalt haben). Der zweite Flug war auch in Ordnung  und so landeten wir, zwar mit etwas Verspätung und (noch mehr) Schlafdefiziten, gegen 12:00 Uhr inTaipeh.

Von dort aus machten wir uns zuerst mit einem Shuttlebus aufden Weg zur Station der Hochgeschwindigkeitsbahn in Tayouan.

Jetzt um 14:40 Uhr (Sonntags!!) sitzen wir  endlich im Hotel und freuen uns, sicher amanderen Ende der Welt angekommen zu sein. Ist toll hier ;-) und sehr warm!

Am Abend waren wir dann noch beim Nachtmarkt Shilin, zudem  wir mit der U-Bahn gefahren sind. Aufgrund des Rats unseres taiwanesischen Reporters stiegen wir eine Station früher aus und folgten einfach der Masse,denn wirklich viele waren auf dem Nachtmarkt unterwegs. Alle von uns probierten etwas Leckeres zu essen und schließlich waren wir gegen 20 Uhr (Ortszeit)wieder zurück in unserem Hotel.

Mehr Bilder gibt es natürlich in unserer Bildergalerie!

Hier ein Video mit weiteren Eindrücken: