attraktivundpreiswert 2006 - 2017
German  English
FLL 09/10 - Taiwan Tagebuch Tag 7

Zweiter Wettbewerbstag

Frühes Aufstehen gehört irgendwie zu jedem Wettbewerb mit dazu deswegen frühstückten wir bereits um 6.30 Uhr und gingen danach direkt zur Kaohsiung Arena, um dort gegen 7:45 mit ersten Probeläufen zu beginnen.
Nachdem wir uns etwa eineinhalb  Stunden mit anderen Teams, Juroren und Organisatoren ausgetauscht haben, begann um 9.30 Uhr der Wettbewerb mit einer wirklich feierlichen Eröffnung. Durch Musik, Lichteffekte, Tänze und zwei Orchester links und rechts neben der Bühne war die Open Ceremony die Beste, die wir bisher gesehen haben!!

Mit der ersten offiziellen Bewertung waren wir um 11:00 Uhr bei der Technikpräsentation dran, wo wir den Roboter und die Programmierung erklären mussten. Sehr cool: Im Raum konnte man beamen, um so unsere Programmierung besser erklären zu können!

Danach standen wieder Probeläufe mit dem Roboter auf dem Programm, deren Zeit wir allerdings nicht komplett ausnutzten es klappte einfach alles. Immer wieder, eigentlich fast alle zwei, drei Minuten, wurden wir von Helfern, anderen Teams und Organisatoren fotografiert. Den Satz Can I take picture? können wir definitiv nicht mehr hören ;-)
Um zwei Uhr stand die Bewertung in der Kategorie Teamwork auf dem Programm, wo es wieder eine interessante Teamaufgabe gab. Unsere mussten mehrere unterschiedlich schwere Bälle mit Strohhälme über einen Tisch pusten und diese Bälle dabei in einem Zielgebiet platzieren. Das Vorgehen sollte dann diskutiert werden und das gleiche Spiel nochmal durchgeführt werden  war sehr witzig!

Etwas später stand dann endlich unser erster Roboterlauf auf dem Programm, bei dem wir wieso auch immer nur 330 Punkte erreichten. Zwei Schlingen blieben auf der gelben Wand stecken und eine Sensorwand musste weggenommen werden, so warten wir immer noch auf den ersten 400er von AUP auf internationaler Ebene. Direkt danach, beim nächsten Übungslauf, klappte wieder alles und der Roboter fuhr volle Punktzahlmysteris! Mit diesem Ergebnis liegen wir nach dem ersten Wettbewerbstag auf Platz 23 der 64 Teams.

Als letzter Programmpunkt des Wettbewerbs stand die Forschungspräsentation auf dem Programm. Der Raum war zwar so klein wie noch nie, aber dafür war die Präsentation die beste im letzten halben Jahr. Obwohl wir alle müde waren und heute schon einige Stunden Wettbewerb hinter uns haben, haben alle wirklich das Beste gegeben. Die Präsentation war super und das Beste die Juroren haben uns, die Präsentation und vor allem unsere Idee dahinter verstanden!

Den Abschluss des Tages bildete dann die sogenannte Friendsship-Night. Dort gab es zuerst mal ein großes Buffet mit vielen verschiedenen Leckereien und dabei wurden auf der Bühne verschiedene Dinge gezeigt. So tanzte eine Cheerleadergruppe aus Taiwan, Roboterteams stellten sich und ihr Land vor und immer wieder beliebt waren verschiedene Robotertänze.

Soo jetzt sind wir wirklich müde, gehen zurück ins Hotel, packen unsere Koffer und freuen uns auf den letzten Wettbewerbstag mal sehen, was am Ende für uns herauskommt. 

Bilder gibt es aber schon in der Bildergalerie.