attraktivundpreiswert 2006 - 2017
German  English
FLL 09/10 - Taiwan Tagebuch Tag 8

Dritter Wettbewerbstag

Unser letzter Tag in Kaohsiung beginnt mit sehr frühem Aufstehen, da wir noch vor dem Frühstück und Fahrt zur Wettbewerbshalle unsere Zimmer&Koffer fertig haben mussten.

Als wir um 8 Uhr unsere Probeläufe gemacht haben, klappte es ganz gut: 2x 400 und 1x 390 Punkte... dies ließ hoffen. Gerade von den Übungsläufen zurück standen auf jeden auf einmal 5 Juroren an unserem Tisch und wollten noch einmal den Roboter erklärt bekommen (Aufbau + Programmierung). Das heißt, dass wir in dieser Kategorie nicht ganz schlecht sein können.

Kurz später dann der nächste offizielle Wertungslauf, dort waren es dann zwar 20 Punkte mehr als gestern, aber eben nur 350 insgesamt. Mal sehen! Direkt danach wollten wir wieder zum Robotertisch gehen, um weitere Übungsläufe zu machen...da standen aber schon weitere Juroren an unserer pit-area und interviewten und zu verschiedenen Themen.

Bereits jetzt (um kurz vor 10) haben wir quasi alle Teambewertungen nochmal gemacht und viele Übungsläufe gemacht, dabei klappte wieder alles. Es muss im letzten Lauf einfach klappen!!

Leider hat es mit den 400 Punkten aber nicht geklappt, doch erreicht wir 390 (!!!!) Punkte und steigerten uns so in allen Läufen (330->350->390) und damit sind wir auch zufrieden. Damit bleibt ein Roboterlauf aus Norwegen (2007) vorläufig der beste AUP-Lauf ;-)

Jetzt (11:45 Uhr) sitzen wir in der pit-area, essen unsere Lunch-Pakete und können eigentlich nur auf die Preisverleihung warten...

und gegen 13:30 Uhr war es dann soweit und alle Teams gingen in einem feierlichen Einzug in die Arena. Es folgten kurze Reden wichtiger Personen, Musik der Orchester und eine Tanzgruppe, die die feierliche Stimmung erhöhten.
Danach wurden alle Awards vergeben. Zugegebenermaßen rechneten wir nach den zahlreichen Gesprächen mit den Juroren am Morgen schon mit einem Pokal und einem ersten Platz in einer Kategorie, doch weiß man bei einem internationalen Wettbewerb nie, wie gut man wirklich ist (man sieht eben 63 andere Teams und deren Präsentationen nicht).

Irgendwann war es dann soweit, dass alle Pokale  bis auf der Champions-Award (der für den Weltmeistertitel), vergeben waren. Ein Juror wurde auf die Bühne gerufen und es folgte der Aufruf des Teams:

The awards goes to the team with the number SEVEN(Marius springt auf)  TEEN (Marius setzt sich hin) . FROM GERMANY (wir gucken blöd)  TEAM AUP  wir springen alle auf und rennen auf die Bühne!

In diesem Moment (ca. 15:00 Uhr Ortszeit) wurden wir (erneut) WELTMEISTER  wir haben das OPEN INTERNATIONAL CHAMPIONSHIP gegen 63 Teams aus der ganzen Welt gewonnen!!! Wir freuen uns so sehr, auch wenn wir es eigentlich gar nicht begreifen können.

Nach weiteren, geschätzten, 100 Fotos und Gesprächen mit vielen Personen gingen wir mit unseren taiwanesischen Betreuern ein Eis essen und mussten uns danach schnell auf dem Weg ins Hotel machen. Dort angekommen packten wir unsere Robotersachen und unsere Geschenke (jeder bekam eine LEGO-Keksdose geschenkt) ein. Zusätzlich bekamen wir ein LEGO Mindstorms Erweiterungsset und eine große Duplopackung für Kinder ab 3, die wir großzügig unserem Hotel überließen (wäre eh zu schwer gewesen).

Dann schnell zu High Speed Rail und ab in unser jetziges Hotel am Flughafen in Taipeh!

Morgen fliegen wir dann wieder nach "Good old Germany", wo wir am Montag um 11:34 Uhr am Bahnhof in Dortmund ankommen!! Jeder ist herzlich willkommen!!

Übrigens: Es gibt doch noch "Verlierer" an diesem Tag. Lukas und Markus müssen sich beide grüne Stränchen in die Haare machen lassen! So war vorher die "Wette" ;-)



Sollte das Video nicht funktionieren, dann schickt bitte eine Mail an kristoph[at]aup4ever.de. Danke!