attraktivundpreiswert 2006 - 2017
German  English
FLL 09/10 - Taiwan Tagebuch Teil 9/10

Die etwas längere Abreise und Ankunft in Frankfurt

Nach einem gemütlichen Frühstück am Sonntagmorgen im  Hotel in Taipeh machten wir uns dann auf den Weg zum Flughafen, um dort um 13 Uhr (Ortszeit) den Flieger nach Peking zu nehmen.

Dies klappte auch alles wunderbar und letztendlich saßen wir wie geplant zunächst 8 Stunden auf dem Flughafen in Peking. Dort vertrieben wir uns die Zeit mit Fotos anschauen, etwas Essen gehen, Lesen  oder einfach  nur ausruhen.
Gegen 21 Uhr Abends (Ortszeit) stellte sich auf einmal heraus, dass unser Flug nach Frankfurt CANCELED istd.h. das wir den Flug um 01:20 Uhr (Ortszeit) vom Pekinger Flughafen nicht nehmen konnten und das alles, weil der Flughafen in Frankfurt erneut wegen der Aschewolke gesperrt werden sollte. So zumindest die Auskunft, die uns dann eine Stunde später erreichte.

Überhaupt war die Informationspolitik alles andere als gut. Irgendwann um kurz nach Mitternacht kam dann jemand von unserer Airline (Air China) und teilte uns mit, dass wir jetzt eine Nacht in China in einem Hotel verbringen müssen. Dafür mussten wir anschließend offiziell in China einreisen (was eigentlich nur mit einem Visum geht).
Nach einer sehr interessanten Fahrt mit einem Kleinbus zum Hotel (Straßenverkehrsordnung und Führerscheine scheint es in China nicht zu geben) legten wir uns schließlich ins Bett und schliefen ein paar Stunden.

Allerdings nicht so lange, denn um 9 Uhr sollten wir schon wieder am Flughafen sein, um neue Infos und ggf. einen neuen Flug zu bekommen. Da das Frühstück im Hotel, wozu wir alle die wir vom Canceled Flight da waren  in einen extra Raum geleitet wurden nicht so gut war und allgemein die Atmosphäre eher bedrückend war (es redete keiner mit einem), waren wir bereits noch früher am Flughafen.

Unser Glück, denn so bekamen wir bereits einen Flug um 10:30 Uhr (Ortszeit) mit einer Lufthansamaschine nach Frankfurt!

Die Nacht in Peking war uns allen vorerst genug von China und wir sind froh, nach einem ruhigen und guten Flug, wieder in Deutschland zu sein.

Am Flughafen wurden wir herzlich von unseren Familien empfangen, die uns dann mit nach Hause genommen haben (unsere Bahntickets waren ja auch weg wegen dem verspäteten Flug).

In den nächsten Tagen geht es jetzt noch mit einem Empfang in der Schule und im Rathaus weiter wir werden berichten!